Masterstudiengang Soziologie

Der Master Soziologie am Institut für Soziologie vermittelt forschungsorientierte Fähigkeiten und Kenntnisse. Ziel des Masterprogramms ist, den  Studierenden die Qualifikation zu vermitteln, eigenständige sozialwissenschaftliche Forschungsarbeiten  konzeptionell zu planen und in allen Schritten durchzuführen.

Das Masterstudium qualifiziert damit für akademische Tätigkeiten in den Bereichen Medien, Kultur, Personal und Weiterbildung, öffentliche Institutionen sowie – bei sehr gutem Abschluss – an Universitäten und universitären Forschungseinrichtungen. Gerade in der Region Erlangen-Nürnberg bieten große Forschungsinstitutionen (z.B. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Gesellschaft für Konsumforschung, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)  qualifizierte Einsatzfelder für die AbsolventInnen des Masterstudiengangs. Die Region ist zudem ein Ballungsraum von Industrie- und Medienunternehmen, die weitere anspruchsvolle Arbeitsfelder bieten.

Die dafür notwendigen Kenntnisse und forschungsorientierten Fähigkeiten werden im Studium nach einer theoretischen und methodischen Vorbereitung im Rahmen von speziellen Masterkursen trainiert. Die Masterkurse ermöglichen mit kleinen Teilnehmerzahlen eine intensive Betreuung und individuelle Beratung bei der Entwicklung von Forschungskonzepten. Das in den Masterkursen erworbene forschungspraktische Wissen wird anschließend in exklusiven zweisemestrigen Forschungsseminaren im Rahmen von Lehrforschungsprojekten  vertieft.

Im Masterstudiengang Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es die Möglichkeit eigener Schwerpunktsetzungen. Hierbei kann aus vier möglichen inhaltlichen Schwerpunkten ausgewählt werden: Vergleichende Gesellschaftsanalyse, Bildung und Lebenslauf, Kultur und Kommunikation, sowie Arbeit und Organisation. Außerdem ist eine Spezialisierung in den Bereichen soziologische Theorie und Methoden der empirischen Sozialforschung möglich. In allen Themenfeldern werden Masterkurse angeboten.
 
Der Masterstudiengang Soziologie dauert vier Semester und umfasst 120 ECTS-Punkte, von denen 100 ECTS im Fach Soziologie und 20 ECTS in einem Ergänzungsfach nach Wahl zu erwerben sind. Der Masterstudiengang „Soziologie“ baut auf einem abgeschlossenen Bachelor-Studiengang Soziologie oder auf einem verwandten Studiengang auf. Der Masterstudiengang Soziologie beginnt immer nur im Wintersemester.

Zugangsvoraussetzungen:

Wenn Sie sich für den Master-Studiengang Soziologie bewerben möchten, sollten Sie einen B.A. in Soziologie (Note mindestens 2,5) haben. Sollten Sie einen anderen Studienabschluss (oder einen Notenschnitt zwischen 2,51 und 3,0) besitzen, kann eine Zulassungskommission über Ihre Eignung entscheiden. Fachfremde Bewerber müssen dabei soziologische Kenntnisse im Umfang von mindestens 40 ECTS nachweisen und können die Auflage erhalten, innerhalb eines Jahres zusätzliche Leistungen in Soziologie zu erwerben.

Die Fachprüfungsordnung zum Masterstudiengang Soziologie bietet Ihnen in der Fassung von 2010 (für den Studiumsbeginn von WS 10/11 bis SoSe 12) und in der Fassung von 2012 (für den Studienbeginn ab WS 12/13) alle grundlegenden Informationen zum Master in Soziologie an unserem Institut. Die allgemeine Bachelor- und Masterstudien- Prüfungsordnung hält weitere Informationen bereit.

Inhaltsverzeichnis: