Module FP I bis III

Vorbemerkung zu den Modulen „FP­_I“ bis „FP_III“

Die Module T, M, FS und MA sind für alle Studierenden des Masterstudiengangs Soziologie identisch. Die Module FF_I, FF_II und FF_III eröffnen dagegen die Möglichkeit zu einer individuellen Schwerpunktsetzung in Orientierung an den eigenen Interessen, Begabungen und beruflichen Zielvorstellungen. Aus dem Angebot der Masterkurse in den vier Forschungsfeldern Vergleichende GesellschaftsanalyseArbeit und OrganisationBildung und LebenslaufKultur und Kommunikation sind drei Kurse auszuwählen, die das individuelle Qualifikationsprofil des Studierenden ausmachen sollen. Dabei können alle drei Kurse aus einem der genannten vier Forschungsfelder gewählt werden, sie können aber auch aus verschiedenen Feldern stammen. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen der Masterkurse aus den Forschungsfeldern durch einen weiteren Masterkurs in Soziologischer Theorie zu ersetzen.

Die Inhalte dieser Masterkurse variieren, allen gemeinsam ist die nachfolgend beschriebene, in den jeweiligen Kursen anzustrebende Qualifizierung

 

 

Modulbezeichnung

FP I bis III: Forschungsprofil I bis III

10 ECTS

 

Module

 

Drei Masterkurse aus den vier Forschungsfeldern des Instituts: Vergleichende Gesellschaftsanalyse – Arbeit und Organisation – Bildung und Lebenslauf – Kultur und Kommunikation bzw. anstelle von bis zu
zwei von drei Masterkursen alternativ auch sog.
„Integrierte Masterkurse“ (IMK) – bestehend aus
einer Kombination aus einem Hauptseminar in den vier Forschungsfeldern (7,5 ECTS) und der regelmäßigen Teilnahme an einem der beiden am Institut angebotenen Oberseminaren (2,5 ECTS); ein Masterkurs aus diesen Feldern kann auch durch ein weiteres Modul (MK oder IMK) aus dem Bereich Soziologische Theorien ersetzt werden;

Die Lehrveranstaltungen dieser Module werden jeweils zu Beginn des Semesters bekanntgegeben.

 

10 ECTS

10 ECTS

10 ECTS

 

Dozenten

Vergleichende Gesellschaftsanalyse: Prof. Dr. Ingrid Artus u.a.

Arbeit und Organisation: PD Dr. Jan Weyand u.a.

Bildung und Lebenslauf: Prof. Dr. Renate Liebold u.a.

Kultur und Kommunikation: PD Dr. Gerd Sebald u.a.

Soziologische Theorien: PD Dr. Gerd Sebald u.a.

 

 

 

 

 

Modulverantwortliche

Vergleichende Gesellschaftsanalyse: Prof. Dr. Ingrid Artus

Arbeit und Organisation: Prof. Dr. Rainer Trinczek, in Vertretung: PD Dr. Jan Weyand

Bildung und Lebenslauf: Prof. Dr. Renate Liebold

Kultur und Kommunikation: PD Dr. Gerd Sebald

Soziologische Theorien: PD Dr. Gerd Sebald u.a.

Inhalt

Aktuelle theoretische und methodologische Ansätze und Fragestellungen des jeweiligen Forschungsfeldes in historischer und international vergleichender Perspektive 

Lernziele und

Kompetenzen

  • Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse von
    theoretischen und methodologischen Ansätzen im jeweiligen
    Forschungsfeld.
  • Sie erhalten vertiefte Einblicke in die aktuelle Forschungslage
    des jeweiligen Forschungsfelds.
  • Sie erlernen den Umgang mit unterschiedlichen Theorien
    und Ansätzen und werden zur eigenständigen Lektüre und kritischen Prüfung von Publikationen und Forschungsergebnissen
    befähigt.
  • Sie entwickeln die Kompetenz, komplexe Fragestellungen
    in diesem Forschungsbereich auf dem Hintergrund der erworbenen Literaturkenntnisse zu entwickeln und in Form eigenständiger Projekte zu planen und umzusetzen 

Voraussetzungen

für die Teilnahme

Zulassung zum Masterstudiengang „Soziologie“

Einpassung in

Musterstudienplan

FP I im ersten Semster / FP II im zweiten Semester / FP III im dritten Semester

Verwendbarkeit

des Moduls

  • Masterstudiengang „Soziologie“;

  • die Module „Vergleichende Gesellschaftsanalyse“ und „Arbeit und Organisation“ sind auch für Studierende des Masterstudiengangs „Wirtschaft – Gesellschaft – Politik“ geöffnet (gilt nur für MKs, nicht für IMKs)

  • das Modul „Kultur und Kommunikation ist auch für Studierende des Masterstudiengangs "Literaturstudien - Intermedial & Interkulturell" und "Kulturgeographie" geöffnet (gilt nur für MKs, nicht für IMKs)

  • im Masterstudiengang „Sinologie mit Schwerpunkt Soziologie“ sind Module aus allen vier Forschungsfeldern wählbar (gilt nur für MKs, nicht für IMKs)

  • alle Module stehen insbesondere auch den Studierenden aus dem Master „Sozialökonomik“ offen (gilt nur für MKs, nicht für IMKs)

Studien- und

Prüfungsleistungen

Portfolioprüfung bestehend aus:

  • Mündliche Präsentation eines Themas und schriftliche Hausarbeit im Rahmen des Masterkurses (20 – 30 Seiten) oder vergleichbare Aufgabenstellungen gleichen Umfangs (etwa Forschungspapiere, Essays, Rezensionen etc.)

 

Berechnung

Modulnote

Leistung im Kurs: Gesamtnote aus Präsentation und schriftliche Leistung 50% zu 50%.

 

Wiederholung

von Prüfungen

2

Turnus des

Angebots

jedes Semester

(in der Regel werden Masterkurse aus 3 verschiedenen Forschungsfeldern angeboten)

Arbeitsaufwand

Präsenzzeit: 30 Stunden zuzüglich Beratungszeit für die Entwicklung der Forschungsarbeit;

Eigenstudium: etwa 270 Stunden

Dauer des Moduls

ein Semester

Unterrichtssprache

Deutsch

Vorbereitende

Literatur

Wird im „Kommentierten Vorlesungsverzeichnis“ bekannt gegeben

AnhangGröße
Modulschein für IMK.pdf22.73 KB

Mitarbeiteranmeldung (nur für registrierte Benutzende)